Zeitenlese: Timeline Tetris

Mit Mitte 20 habe ich oft aus Scherz immer gesagt, ich wäre gern Orakel. So als ultimativer Berufswunsch.

Ich habe mich mir dann immer vorgestellt, wie ich in einer weißen Tunika (wahrscheinlich so Griechenland Style wegen dem Orakel von Delphi als einzige wirkliche Referenz :-)) auf einem Sofa mit Fellen sitzen sehen. Dann sind immer Menschen reingekommen, haben ihr Leid geklagt und ich habe eine kryptische Antworte von mir gegeben.

So viel zur Geschichte.

Irgendwann vor ein paar Wochen habe ich dann gemerkt: Ups! Ich bin ja bereits wirklich ein Orakel und habe es fast übersehen. Ich habe immer häufiger Visionen und kann in der Zeit und dem kollektiven energetischen Feld lesen. (Und manchmal passieren auch einfach so lustige Sachen, dass ich weiß, wie jemand seine Wohnung eingerichtet hat – ohne dass ich jemals da gewesen wäre!)

Und weil mir das Orakeln aka Zeitenlesen (wie mein aktueller Arbeitstitel lautet) so viel Spaß macht, habe ich es jetzt einfach mal – ganz spontan und unkompliziert – gestern Abend eine Lesung vorgenommen.

Die erste Zeitenlese trägt den Titel Timeline Tetris. Da hätten wir ihn also den vielleicht für einige kryptischen Titel. Ich hoffe der Inhalt, gibt dir letztendlich mehr Klarheit darüber, was Du vielleicht momentan auch schon die ganze Zeit wahrnimmst, Dir aber keinen Reim drauf machen kannst!

Zeitenlese: Timeline Tetris

Energetisch ist gerade sehr viel in Bewegung. Das kann sich in der individuellen Erfahrung als unstetig, unfriedlich oder beunruhigend anfühlen.

In dieser Zeitenlese beschreibe ich diese energetischen Bewegungen und erläutere zwei Möglichkeiten, wie wir mit ihnen in eine übergeordnete Harmonie kommen und sie im Alltag navigieren können.

Enjoy
Madlen